Offenes Kadertraining sorgt für Begeisterung

Vereine nutzen die Anwesenheit des Regionsteams

In Begleitung der regionalen Presse war der Trainerstab um den leitenden Regionstrainer Patrick Jersch zwei Tage mit dem Nachwuchskader im Kreis Cloppenburg unterwegs. Jersch hatte den Jugend- und Jüngstenkader der Tennisregion zum TV Liener und zum VfL Löningen eingeladen. Zu seinem Team gehörte neben den Trainern Franziska Kommer und Michael Bahlmann auch Nachwuchsspieler Luca Peters.

Alle angemeldeten Kaderzugehörigen waren der Aufforderung gefolgt und pünktlich zum Aufwärmtraining erschienen. Zudem war erfreulich, dass an beiden Tagen die gastgebenden Vereine die Anwesenheit des Regionstrainers nutzten, um ihre jungen Nachwuchsspieler vorzustellen. Immerhin acht Kids des TV Liener und sechs Jugendliche des VfL Löningen nahmen eine zweitsündige kostenlose Trainingseinheit beim Trainerstab der Region wahr. Ein guter Einblick in die Arbeit außerhalb des Vereinstrainings.

Die Begeisterung der Kids war anschließend beim gemeinsamen Warm-Up und Athletiktraining aller Jugendlichen überaus ansteckend. Zuschauer, Eltern und Vorstandsmitglieder waren angetan von der Motivation, dem Engagement und insbesondere der Disziplin aller Kinder und Jugendlichen – ungeachtet ob sie nun zum Regionskader gehörten oder nicht.

Anschließend folgte das interne Kadertraining. Jersch hatte zuvor eine Gruppeneinteilung nach Jahrgängen vorgenommen und startete an beiden Tagen ein forderndes Technik- und Taktikprogramm. Zwischendurch wurden regelmäßig Stabilisations-, Koordinations- und Ausdauerelemente eingebaut.
Das gesamte Team und auch die zuschauenden Eltern waren beeindruckt von der Gastfreundschaft beim TV Liener und VfL Löningen. Die Jugendwarte Marco Haßdenteufel und Jan Krümberg sowie der Löninger Cheftrainer Michael Hegger unterstützten das Regionsteam in allen Belangen.

START nuliga REGIONEN KONTAKTE