19.07.2021 12:57 Uhr | von Sybille Schmidt

MITGLIEDERVERSAMMLUNG 2021 DER REGION OLDENBURGER MÜNSTERLAND

Wachsende Mitgliederzahlen und neue Partnertrainer

Roland Krapp mit den neuen Partnertrainern der Region Oldenburger Münsterland.

Auch in diesem Jahr fand die Mitgliederversammlung der Tennisregion Oldenburger Münsterland im Gasthof Frieling in Bühren statt. Knapp 30 Vereinsvertreter aus elf Clubs waren zu der Präsenzveranstaltung trotz der Corona-Einschränkungen erschienen.

Roland Krapp begrüßte als Vorsitzender der Region die Vizepräsidentin für Leistungssport & Ausbildung im TNB, Beate Lonnemann. Sie ließ die vergangene Saison mit all ihren Schwierigkeiten durch Corona, aber auch Erfolgen Revue passieren und gab einen Ausblick für 2021/2022.

Krapp hob in seinem Bericht die Themen Kommunikation in der Region und im Zusammenspiel mit dem Verband hervor. Zudem teilte er begeistert mit, dass die Region aktuell ein Mitliederplus von über 400 neuen Mitgliedern verzeichnen würde. In diesem Zusammenhang dankte er allen Vereinen für ihre unermüdliche ehrenamtliche Arbeit, die dieses Plus hervorbringen konnte.

Als Neuerung stellte Krapp eine Förderung für Vereine in Aussicht, die sich besonders engagiert in der Mitgliederwerbung und -gewinnung hervorgetan haben und dies in Zukunft tun. Über die Modalitäten würde der Regionsvorstand noch zu entscheiden haben. Darüber hinaus habe der Vorstand entschieden, dass sich die Region als besondere Anerkennung mit einem kleinen Betrag an den erheblichen Saisonkosten der Punktspielmannschaften ab Oberliga beteiligen würde. Dies gelte sowohl für die Aktiven wie auch für die Altersklassen.

Auszeichnung für Hannah Voet

Hannah Voet wurde für ihr besonderes Engagement außerhalb des Tennisplatzes ausgezeichnet. Voet hatte im Zuge ihrer schulischen Ausbildung eine Umfrage zum Thema des neuen Leistungsklassensystems im Deutschen Tennis Bund erhoben, ausgewertet, kommentiert und den Mitgliedern zur Verfügung gestellt.

Last but not least durfte Roland Krapp stellvertretend für den TNB-Präsidenten und der Vizepräsidentin für den Jugendsport, Michael Hegger vom VfL Löningen, Hassan Al-Rybaie vom TV Bösel und Michael Bahlmann vom TV Lohne zu Partnertrainern des TNB berufen. Er würdigte die neuen Partnertrainer als herausragende Trainer in den Vereinen des TNB, die in enger Zusammenarbeit und Abstimmung die jungen Talente in den Vereinen fördern und an das Leistungstraining des TNB heranführen würden.

Die anschließenden Berichte des Sportvorstandes fielen recht kurz aus. Pandemiebedingt waren nahezu alle sportlichen Veranstaltungen im vergangenen Jahr ausgefallen. Lediglich eine Jugendmeisterschaft hatte stattfinden können. Stefan Brümmer trug als Kassenwart eine ausgeglichene gesunde Bilanz des Haushaltes vor. Diese Gesamtschau führte zur einstimmigen Entlastung des Vorstandes.

Aufgrund einer Satzungsänderung im Dachverband musste sich der gesamte Vorstand nun für zwei Jahre erneut zur Wahl stellen. Sämtliche Posten wurden einstimmig mit den aktuell handelnden Personen wiedergewählt und besetzt.

Und es gibt ein weiteres neues Projekt der Tennisregion. Der Vorstand möchte ein „Perspektivteam für die Region OM" ins Leben rufen. In diesem Team sollen sich junge Heranwachsende ungezwungen zusammentun und eigene Projekte und insbesondere frische Ideen in der Nachwuchsarbeit sowie im Bereich Social Media für die Region entwickeln und umsetzen. Interessierte Heranwachsende können sich dazu gerne beim Vorstand melden.

START nuliga REGIONEN KONTAKTE