News

Platz 1 im Einzel und Doppel - Platz 2 im Einzel und Platz 3 im Doppel

Julia Middendorf wird Landesmeisterin - Kai von der Assen Vize-Landesmeister

Landesmeisterin U21 Julia Middendorf und Vizelandesmeisterschaft U16 Kai von der Assen

Bei den diesjährigen Landesmeisterschaften der Jugend in Hannover vom 22.6-26.6.2016 starteten 12 Jugendliche der Region Oldenburger Münsterland (6 Jungen und 6 Mädchen). Dabei waren für die Konkurrenz U11 Jungen Kajus Framme (SV BW Galgenmoor), U12 Jungen Ole Rießelmann (TV Langförden), U14 Jungen Leon Dödtmann (TC Dinklage) und Arkadiy Kharenko (TV Vechta), U16 Jungen Kai von der Assen (TV Lohne), U21 Männer Serign Samba (Ganderkeseer TV), U12 Mädchen Jordan Nadermann und Marie Joost (TV Visbek), U14 Mädchen Antonia Felker und Anika Bramlage (TV Visbek) und Theresa Stukenborg (TV Vechta) und last but not least für die U21 Frauen Julia Middendorf (TV Visbek). Hanna Fangmann konnte aufgrund einer Verletzung leider nicht starten.

Theresa Stukenborg konnte sich bis ins Viertelfinale vorspielen und Arkadiy Kharenko (an Nr. 4 gesetzt) bis ins Halbfinale, welches er dann gegen den an Nr. 2 gesetzten Ole Heine vom OTeV glatt verlor.

In herausragender Form präsentierte sich Kai von der Assen an diesem Wochenende. Nach seinem Erfolg bei den Landesmeisterschaften der Herren im Doppel im Mai (3. Platz zusammen mit Serign Samba) gewann er als Ungesetzter zunächst gegen Luc Niclas Bock aus Hannover mit 6:2,4:6, 6:0, dann gegen Emir Burina aus Rotenburg mit 6:4 6:1. Am nächsten Tag ging es nach der Hitzeschlacht am Freitag aufgrund starker Gewitter und Regenfälle am Samstag in der Halle weiter. Im Halbfinale zeigte er wohl sein bestes Spiel und gewann gegen den an Nr. 2 gesetzten Jan Heine vom OTeV mit 7:5 und 7:5, nachdem er im zweiten Satz schon mit 2:5 zurückgelegen hatte. Erst im Finale konnte er von Tom Zeuch (TC Ahlfeld), der als Angehöriger der Base an Nr. 1 gesetzt war, gestoppt werden.

Julia Middendorf gewann in herausragender Weise die Konkurrenz U21, erst im Halbfinale wurde sie gefordert. Dieses gewann sie mit 6:3,6:3 gegen Lea Störmer aus Hannover, und in einem hochklassigen Finale konnte sie sich gegen die 4 Jahre ältere Merle Herold aus Wiefelstede mit 6:3 und 7:6 durchsetzen.

Im Doppel erreichten Arkadiy Kharenko /Fabian Gusic den Landesmeistertitel und das Mädchendoppel Antonia Felker / Amelie Breer erreichten einen tollen 3. Platz. Beide Doppel starteten in der Altersklasse U14.

Beate Lonnemann zeigte sich sehr zufrieden mit den Ergebnissen und dem Auftreten ihrer Regionsjugendlichen in Hannover.