News

Celina-Marie Krüger siegt beim 2. LBS Jugendmasters

Videosequenzen bei OM-Sport online

Am vergangenen Wochenende fand zum Abschluss der Wintersaison zum zweiten Mal ein Jugendturnier für alle vier Regionen (Jade-Weser-Hunte, Oldenburger Münsterland, Osnabrück und Dollart-Ems-Vechte) des ehemaligen Bezirks Weser-Ems statt, das 2. LBS- Jugendmasters Weser-Ems.
Dieses Turnier ist vergleichbar mit der früheren Bezirksmeisterschaft und wurde als J3-Turnier eingestuft. In jeder Konkurrenz stellte jede Region vier Teilnehmer, sodass in 16er-Feldern insgesamt 8 Meister ermittelt wurden. Ziel war es, den besten Jugendlichen der vier Regionen ein weiteres, gut besetztes Turnier anzubieten, in dem sie sich regionsübergreifend messen und zudem Punkte für die Rangliste sammeln können.
Unterstützt wurde das Turnier von der LBS, die wertvolle Sachpreise zur Verfügung stellte.

Das Masters wurde von allen Regionen sehr gut angenommen, sodass alle Konkurrenzen stark besetzt waren und gute Spiele auf hohem Niveau zu sehen waren.

Die Region Oldenburger Münsterland stellt eine Siegerin, zwei 2. Plätze und zwei 3. Plätze.
Das beste Ergebnis erzielten dabei die Mädchen der U11. Unter den ersten vier Gesetzten waren mit Celina Krüger (TV Visbek, 1), Amelie Rolfmeyer (SV BW Galgenmoor, 2) und Hannah Nieters (Essener TV, 4) gleich drei Spielerinnen aus der Region Oldenburger Münsterland unter den vier Gesetzten. Und dieser Setzung sind sie auch voll gerecht geworden, alle drei standen im Halbfinale, wobei Hannah Nieters in der 2. Runde gegen Fiona Adamovitch (TV Lohne) - die vierte Spielerin der Region OM – gewonnen hat. Im ersten Halbfinale setzte sich Celina Krüger knapp in zwei Sätzen gegen Hannah Nieters mit 7:6, 6:3 durch. Im zweiten Halbfinale gewann Amelie Rolfmeyer in einem sehr umkämpften Match denkbar knapp mit 6:1, 4:6, 10:7.
Das sehr ausgeglichene Endspiel der beiden Dauerrivalinnen entschied Celina knapp mit 6:4, 6:4 für sich.

Bei den Junioren U16 war Arkadiy Kharenko (TV Lohne) an Position 1 gesetzt und spielte sich mit drei klaren Siegen gegen Finn Eickmann, Robert Alksnis und Fabio Jochens sehr überlegen bis ins Finale. Hier traf er auf den an Position 2 gesetzten Ole Heine (OTeV Oldenburg), der sich ebenso souverän bis ins Finale spielte. In einem hochklassigen Endspiel verlor Arkadiy äußerst knapp mit 6:3, 4:6, 7:10.

Bei den Juniorinnen U14 konnte sich Marie Joost (TV Visbek) ungesetzt nach einem Sieg ohne Spiel gegen Anskje Gerhardt und einem 7:5, 6:0 gegen Valeria Dreier ins Halbfinale vorspielen, verlor aber dort gegen die spätere überlegene Siegerin Josy Daems aus Nordhorn.

In allen Konkurrenzen wurden Nebenrunden gespielt, in denen zwei Spieler der Region Oldenburger Münsterland weitere Platzierungen erreichten.
Bei den U11 standen sich im Halbfinale der Nebenrunde mit Henry Rolfes (TC Nikolausdorf-Garrel) und Julian Harder (TC Dinklage) gleich zwei Spieler der Region gegenüber. Henry gewann mit 6:3, 6:2, unterlag dann aber im Finale Jonte Löhmann in zwei Sätzen.

Für den reibungslosen Ablauf hatten Rolf Hübler und Heike Döring (Jade-Weser-Hunte), Doris Arens und Gerrit Geerds (Dollart-Ems-Vechte), Lars Peters und Maren Neudeck (Osnabrück) sowie Barbara Schneider und Peter Joseph (Oldenburger Münsterland) gesorgt.
Das 2. Jugendmasters war wieder ein großer Erfolg. Deshalb wird es zukünftig sowohl im Winter als auch im Sommer angeboten. Das 3. LBS Jugendmasters Weser-Ems findet vom 21.-23. September in Nordhorn statt.
Ein großes Dankeschön an alle Hallenbetreiber und deren Gastronomien, den Vereinen, den Turnierleitungen und nicht zuletzt den Spielerinnen und Spielern für deren großartigen Leistungen.

Die Ergebnisse:
Juniorinnen U 16
1. Xenia Jeromin (SVE Wiefelstede), 2. Leonie Möller (SV Vorwärts Nordhorn), 3. Gabriele Cesonyte, (TV Sparta 87 Nordhorn) und Leonie Müller (SVE Wiefelstede); Nebenrunde: 1. Paulina Moron (TC Quakenbrück), 2. Tiffany Pieske (SVE Wiefelstede).
Junioren U 16
1. Ole Heine (Oldenburger TeV), 2. Arkadiy Kharenko (TV Lohne) 3. Fabio Jochens (Oldenburger TeV) und Henry Dornbusch (Oldenburger TeV); Nebenrunde: 1. Finn Eickmann (TC RG Bad Bentheim/Gildehaus), 2. Patrick Funke-Rapp (TC Lingen BW), 3. Philipp Kuprecht (TC BW Emlichheim) und Felix Scheyk (TC Lingen BW).
Juniorinnen U 14:
1. Josy Daems (TV Sparta 87 Nordhorn), 2. Elisabetha Lell (Osnabrücker TC), 3. Marie Joost (TV Visbek) und Dabrowka Walkowiak (TV Sparta 87 Nordhorn).
Junioren U 14
1. Mats Hankiewicz (Oldenburger TeV), 2. Bernhard Freese (TuS Collinghorst), 3. Colin Winkler (Osnabrücker TC) und Noel Schöne (Westersteder TV); Nebenrunde: 1. Jakob Hagedorn (TC Oesede), 2. Jonas Wiese (TC Bad Essen), 3. Mats Unkel (Osnabrücker TC) und Piet Hoffmann (SW Oldenburg).
Juniorinnen U 12
1. Emma Daems (TV Sparta 87 Nordhorn), 2. Jessika Dreier (Osnabrücker TC), 3. Kim Vennegeerts (TC BW Emlichheim) und Louisa Albers (TC SR Papenburg); Nebenrunde: 1. Anastasia Braun (Osnabrücker TC), 2. Charlotte Kliegelhöfer (TV Varel), 3. Lotta Vennemann (Osnabrücker TC) und Victoria Piepenbrock (Osnabrücker TC).
Junioren U 12
1. Gary Gerr (Wilhelmshavener THC), 2. Tom Schultz (TC BW Emlichheim), 3. Mika Hörmeyer (TC Oesede) und Dave Winkler (Osnabrücker TC); Nebenrunde: 1. Carl Mielke (TC BW Oldenburg), 2. Victor Thiele (TC VfL Osnabrück), 3. Frederik Richter (TC VfL Osnabrück) und Mads Rosowski (TC Lingen BW).
Juniorinnen U 11
1. Celina-Marie Krüger (TV Visbek), 2. Amelie Rolfmeyer (SV BW Galgenmoor), 3. Hannah Nieters (Essener TV) und Emma Kohl (SC Spelle/Venhaus).
Junioren U 11
1. Henrik Ove Baran (TC Edewecht), 2. Elias Heine (Osnabrücker TC), 3. Felix Brigant (Wardenburger TC) und Justus Funke-Rapp (TC Lingen TB); Nebenrunde: 1. Jonte Löhmann (ASV Altenlingen), 2. Henry Rolfes (TC Nikolausdorf-Garrel), 3. Dominik Koschel (TC Bad Essen) und Julian Harder (TC Dinklage).

Videosequenz bei OM-Sport | Weitere Bilder vom Turnier

Bericht: Barbara Schneider; Fotos: Barbara Schneider, Gerrit Geerds, Lars Peters und Hergen Spark

Nach oben